Erste Schritte

Sofort loslegen

Wer sofort einsteigen möchte, lernt in diesem Beispiel, wie man den ersten Flow erstellt. Die wichtigsten Kern-Steps bei der Arbeit mit Synesty Studio sind:

Womit fange ich an?

Mit Synesty Studio wollen Sie Prozesse und Abläufe automatisieren. 
Flow ist die Bezeichnung für einen automatisierten Prozess in Synesty Studio und das wichtigste Element, worum sich alles dreht.

Um nicht von der Vielfalt der Möglichkeiten von Synesty Studio erschlagen zu werden, empfehlen wir zu Beginn folgende Denk- und Vorgehensweise zu verinnerlichen:

Ein Flow hat häufig folgenden Aufbau:

  1. Daten holen
  2. Daten verarbeiten
  3. Daten wieder woanders hin schicken

Daher sollten Sie sich immer folgende Fragen stellen:

  1. Woher kommen die Daten?
  2. Was soll dann mit diesen Daten gemacht werden?
  3. Wohin sollen die Daten dann wieder?

Weiterhin noch ein paar hilfreiche Gedankenstützen:

  • Stellen Sie sich immer Tabellen mit Spalten und Zeilen vor, wenn von "Daten" gesprochen wird.
  • Diese Tabellen heißen in Synesty Studio Spreadsheet
  • Die Daten in Spreadsheets können mit Flows und Steps bearbeitet werden (denken Sie dabei an Funktionen aus Tabellenkalkulationsprogrammen)
  • Spreadsheets können von Prozess zu Prozess weitergegeben werden

Basic Training

Im Hilfebereich (nach dem Einloggen, rechts oben bei Support) finden Sie unser Basic Trainingopen in new window. Hier lernen in kurzen Videos, die Grundlagen von Synesty.

Flows erstellen

Stellen Sie sich einen Flow wie ein Kochrezept vor, das von oben nach unten abgearbeitet wird.

  • Ein Flow besteht aus mehreren Steps
  • Diese Steps werden von oben nach unten ausgeführt
  • Es gibt Steps für unterschiedliche Aufgaben
  • jeden Step kann man konfigurieren, damit der Step genau weiß was er machen soll

Es gibt 3 Wege, wie sie einen Flow erstellen können:

Am einfachsten starten Sie mit einem Klick auf den großen Flow erstellen Buttonopen in new window auf dem Dashboard.

Daraufhin sehen Sie 2 Wege, wie Sie einen Flow erstellen können.

open in new window

Variante 1: Vorlage verwenden

Vorlagen sind bereits fertig erstellte Flows für bestimmte Anwendungsfälle, so dass man nicht von Null beginnen muss, sondern nur noch wenige Konfigurations-Optionen einstellen muss, damit etwas funktioniert.

  • Vorlagen sind in Add-Ons enthalten.
  • Sie können auf dem Dashboard gezielt nach Vorlagen suchen
  • Eine Liste aller Vorlagen finden Sie in Ihrem Accountopen in new window

Schauen Sie zuerst, ob sie eine für Ihr Anliegen passende Vorlage finden und installieren Sie diese.

Hinweis zur Installation von Vorlagen

Nachdem Sie eine Vorlage installiert haben, müssen sie noch Anpassungen vornehmen wie z.B. Flow-Variablen anpassen (z.B. URL zu ihrem System, Benutzername und Passwort. Lesen Sie dazu auch die Beschreibungen der Flows

Variante 2: Mit einem leeren Flow starten

Wenn Sie keine passende Vorlage gefunden haben, oder einfach mal ausprobieren wollen, wie man einen Flow Schritt für Schritt aufbaut, dann wählen Sie Variante 3 im Screenshot.

Damit haben Sie einen leeren Flow erstellt und können beginnen Schritt für Schritt diesen mit Steps zu füllen.

Erinnern Sie sich jetzt wieder an den ersten Stichpunkt oben:

  • Woher kommen die Daten?

D.h. in der Regel müssen zuerst Daten irgendwo her geholt werden z.B. von einer URL, einem FTP-Server oder von einem anderen System.

  • Klicken Sie dazu auf "+ ersten Step hinzufügen" Button, um die Step-Suche zu öffnen.
  • Probieren Sie dort einfach mal verschiedene Suchbegriffe wie URL, FTP, Get oder Search aus. Schauen Sie ob Sie einen Step finden, der zu Ihrem Vorhaben passt.

Klicken Sie rechts dann auf einen Step, um diesen dem Flow hinzuzufügen.

  • Fügen Sie ruhig erstmal ein paar Steps zum Flow hinzu, von denen Sie der Meinung sind, dass diese passend sind.
  • z.B. sind SpreadsheetCSVReader zum einlesen von CSV-Dateien oder der Mapper SpreadsheetMapper oft die Steps, die an zweiter Stelle kommen
  • Im Anschluss konfigurieren und verdrahten Sie dann die Steps

Soweit zum groben Einstieg.

Einen kompletten Flow erstellen Sie in diesem in diesem Beispiel.